Suche

„MUT-zu-TATEN – Vielfaltsbotschafter*innen in Aktion!

Für Flyer bitte oben klicken

Vorurteile und Abneigungen entstehen besonders dann, wenn etwas Fremdes und Unbekanntes, das man nicht einschätzen kann, das eigene Leben berührt. Die Erfahrung lehrt uns, dass Fremdenfeindlichkeit durch Ängste und Unwissenheit verstärkt wird. Rechte Tendenzen in unserer Gesellschaft machen deutlich, dass diese Ängste vorhanden sind. Immer wieder brechen sie sich durch Anfeindungen gegen Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund Bahn. Durch das Projekt „MUT-zu-TATEN“ möchten wir diesem Problem gezielt entgegenwirken. Wir schaffen Räume in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, um Austausch mit Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund zu ermöglichen. Dadurch möchten wir Vorurteile abbauen und Impulse für ein respektvolles Miteinander auf Augenhöhe geben.

Du fühlst Dich angesprochen? Dann werde Vielfaltsbotschafter*in und hilf, Vorurteile und Rassismus abzubauen. Das heißt:

  • Du erhältst eine 30 tägige Fortbildung mit theoretischen und praktischen Einheiten
  • Gehst zusammen mit anderen – immer im 3er-Team – an Schulen, Bildungseinrichtungen, usw. und leitest Workshops an
  • die Fortbildung ist für Dich kostenfrei und Du erhältst am Ende ein Zertifikat
  • die Einsätze sind deutschlandweit
  • für Deine Einsätze erhältst Du ein angemessenes Honorar, Fahrt- und Übernachtungskosten werden übernommen
  • die Arbeitszeiten sind flexibel, Du arbeitest an den Tagen, an denen Du kannst

Die Fortbildung ist zeitlich in zwei Abschnitte unterteilt:

  • 20 Tage vor den Einsätzen als Vorbereitung
  • 10 Tage zwischen den Einsätzen für Reflektion und Coaching, Evaluation und Nachbesserung der Workshops

Inhaltlich geht es unter anderem um folgende Themenbereiche:

  • Rassismus und Umgang mit diesem
  • Ein- und Auswanderung in Deutschland im geschichtlichen Rahmen
  • Demokratieverständnis in Deutschland
  • pädagogische Methoden (Erlebnis-, Spiele-, Theater-,… -pädagogik)
  • Vorbereitung auf die Arbeit mit den unterschiedlichen Altersstufen (6 – 27jährige)
  • Erarbeitung und Gestaltung der Workshops

Was Du mitbringen solltest:

  • Du hast Flucht- und/ oder Migrationshintergrund und hast Spaß daran, mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Thema Rassismus zu arbeiten.
  • Du bist offen für Neues und möchtest eigene Ideen einbringen.
  • Du hast Zeit und Lust, auch deutschlandweit zu agieren.
  • Wichtig ist, dass Du Dich gut in der deutschen Sprache ausdrücken kannst.
  • Im besten Fall hast Du bereits Erfahrungen in pädagogischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gesammelt.

Der zeitliche Rahmen:

  • Kennenlern-/ Infotag am 4.3.2020 – 15:00 – 18:00 Uhr im Marienhof
  • Die Fortbildung findet im Zeitraum zwischen März und Juni statt
  • Die Einsätze in Schulen und Bildungseinrichtungen werden zwischen Mai und November stattfinden

Interesse? Fragen? Dann melde Dich bei

Katharina Holländer: hollaender@sfd-kassel.de oder 0177 – 86 93 480 und Scheerin Alou: alou@sfd-kassel.de

Förderer